Oct 27

Mike Cohn live. Ist ein witziger Typ. Wenn man ihn hört ist Story schreiben echt einfach und alles andere natürlich auch:)

Hier ein paar Brocken:

  • Im Product Backlog müssen nicht immer UserStorys enthalten sein
  • Story Arten
    • NFR: As one of 10000 concurrent users, I would like the system to perform adequately
    • Non-Person: As a Credit Card System, I want to receive all data welformed
  • Splitting of bigger topics need help of development
  • Es kann mehrere Ebenen von EPICs geben; Break Down; Break Down; Break Down; …
  • Erstelle Stories im Story Writing Workshop!
  • Beim Schätzen sind die Relationen wichtig
  • see www.planningpoker.com
  • Agile und Deadlines
    • Auch Deliverables innerhalb des Sprints möglich – das Team kann dies anbieten
    • Mögl. nutzen, das Team zweit Sprints zu planen, um so besser Termine machen zu können.
    • 2.te Planung ist grober
  • Velocity
    • is best expressed as a range
    • small team are more productive per person
    • nicht vergleichbar über Teams
  • Track all kind of data
  • aus 6 Personen 9 machen heißt nicht +30% velocity
  • Es gibt keine feste Umrechnung von Storypoint zu Anzahl Stunden; Es ist eher ein Range
Tagged with:
Oct 27
  • Das Wichtige zuerst
  • Fasse das Wichtige zusammen
  • Jede Zielgruppe verdient ihre Story
  • Was kann man weglassen
  • Fokus auf das Wesentliche
  • Problembeschreibungen und Requirements sind wichtiger als Lösungen
  • Warum wurde welche Entscheidung getroffen. Die Gründe müssen nicht technisch sein.
  • Auch auf das Zwischenmenschliche achten
    • Offene / Geschlossene Fragen
    • Rückfragen auf Fragen
    • Mit Kritik umgehen
  • Wenn es nicht klar verstanden wird: Korrigieren und Neuschreiben
  • Bei Diagrammen/Zeichnungen: Ruhig auch informal notations
  • Wichtig: bei Diagrammen eine Legend anzugeben
  • siehe auch: www.presentationzen.com
  • siehe auch: www.wirfs-brock.com
Tagged with:
preload preload preload